Persönlichkeitsmodell Enneagramm

Systemisches Enneagramm

In meiner Tätigkeit als Beraterin stieß ich 2009 auf das systemische Enneagramm. Das war das größte Aha - Erlebnis, das ich jemals hatte!

Seit meiner entsprechenden Fachausbildung bin ich Mitglied des Systemisches Enneagramm Netzwerks und arbeite mit dem Persönlichkeitsmodell Systemisches Enneagramm von Gabriela von Witzleben. Es unterstützt mich einerseits persönlich im Umgang mit mir selbst und mit Anderen. Vor allem setze ich es aber beruflich ein: es wird dadurch im Coaching, Training und in der Personalsuche sehr schnell möglich, sich und andere Menschen in ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten zu verstehen und damit erfolgreich zu handeln!

Das Enneagramm ist ein sehr altes und nach wie vor sehr aktuelles, mündlich überliefertes Persönlichkeitsmodell. Der Name leitet sich vom gezeigten geometrischen Symbol ab (von griech. Ennea = Neun und Gramma = Figur), an dessen Ecken die 9 Persönlichkeitsstrukturen abgebildet werden.

la vienna consulting bietet diese Methodik auch als "Das 3x3 der Persönlichkeit" an:

 

 

Die Anwendung des Enneagramms sowohl für den persönlichen Bereich als auch im unternehmerischen Kontext ist in den USA schon weiter verbreitet als in Europa, Unternehmen wie Oracle oder Sony arbeiten damit schon seit Jahren erfolgreich in der Personal- und Organisationsentwicklung (siehe dazu "Authentisch führen", Martin Salzwedel / Ulf Tödter, S. 185ff). Im deutschsprachigen Raum gibt es vor allem in der Schweiz und in Deutschland entsprechende Verwendung.

Die Anwendung des Enneagramms nach dem Ansatz von Gabriela von Witzleben unterscheidet sich dadurch, dass es in den systemischen Kontext gesetzt ist und wird nachstehend kurz beschrieben. Detailinformationen übermittle ich Ihnen sehr gerne individuell.

 

Bauch, Herz und Kopf

Im Systemischen Enneagramm gehen wir davon aus, dass jeder Mensch als psychisches System 3 Wahrnehmungs- oder Energiezentren hat: Bauch, Herz und Kopf. Jedes der 3 Zentren steht für ein Grundthema:

Bauch = Grundthema Autonomie, Impulse, Handlung. Was will ich?

Herz = Grundthema Kontakt, Gefühl, Beziehung. Was fühle ich?

Kopf = Grundthema Sicherheit, Orientierung, Vorstellung. Was denke ich?

Im täglichen Sprachgebrauch sind diese Zentren durchaus geläufig (z.B. „Das ist reines Bauchgefühl!“ oder "Ich war total blockiert im Kopf!" oder "Das war eine Herzensentscheidung!") und deuten darauf hin, dass Informationen auf unterschiedliche Weise beim Menschen ankommen und genauso unterschiedlich verarbeitet werden.

Alle 3 Wahrnehmungs-Zentren sind für jeden Menschen als Ressource wichtig. Sie sind vergleichbar mit 3 „Zylindern“, auf denen das System Mensch läuft und sich seine "Energie" holt. Jeder Mensch ist aber in einem der 3 Zentren primär verankert und dieses ist somit das leitende Zentrum seiner Wahrnehmung („Bauchmensch – Herzmensch - Kopfmensch“).

Senden und Empfangen von Informationen laufen völlig unbewusst und selbstverständlich durch den immer aktiven „Filter“ des jeweiligen Primärzentrums. Oft auch ohne zu bemerken, dass Andere ev. ein anderes Informationsfilter, einen anderen Blickwinkel „auf die Welt“ haben, sich in einer "anderen Struktur" bewegen....

Bauch-Herz-Kopf 

 

Bei Menschen, die im Bauch grundverankert sind, ist die Autonomie die Grundlage für alles Weitere. Es geht ihnen in ihrer Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und Handlung zentral um Raum und Territorium. Der Bauch steht in diesem Zusammenhang für den Instinkt.

Menschen, die im Bereich Herz grundverankert sind, richten ihre Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und Handlung automatisch immer auf Kontakt und Beziehung zu Anderen. Es geht primär um das Thema Interaktion. Das Herz steht für den emotionalen Bereich.

Bei Menschen, die im Kopf grundverankert sind, geht es in ihrer Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und Handlung zentral um das Bedürfnis nach Sicherheit und Orientierung. Es ist für sie automatisch von grundlegender Bedeutung sicher zu stellen, dass sie den Überblick nicht verlieren. Der Kopf steht in diesem Zusammenhang für das Thema Struktur.

 

3x3 Persönlichkeitsmuster oder - strukturen

Das Modell zeigt weiter auf, dass die 3 Grundzentren Bauch, Herz und Kopf jeweils in 3 unterschiedlichen Reaktions-Prinzipien wirken:

  • Reaktionsprinzip Angriff
  • Reaktionsprinzip Erstarrung
  • Reaktionsprinzip Flucht

So wie z.B. Wasser in 3 unterschiedlichen Formen existiert, nämlich als Wasserfall (strömend/expansiv), Eis (fest/gehalten) oder Wasserdampf (flüchtig), so können diese Begriffe auch auf die 3 Wahrnehmungs- und Energiezentren Bauch – Herz – Kopf angewendet werden.

Es gibt also jeweils 3 unterschiedliche Formen bzw. Strukturen pro Zentrum: 3x Bauch, 3x Herz, 3x Kopf = 9 = Enneagramm, also 9 Persönlichkeitsmuster.

 

Keine „Schubladisierung“ - Zahlen 1-9

Dabei ist wesentlich, dass beim Einsatz des Enneagramms der Fokus nicht auf der „Schubladisierung“ von Menschen liegt. Im Gegenteil, es geht nicht um die Beschreibung von „typischen“ Verhaltensweisen, sondern um die Motivationen für gesetzte Handlungen. Deshalb wird der Begriff „Struktur oder Muster“ verwendet und nicht „Typ“.

Nach dem Ansatz von Gabriela von Witzleben wird die Wirkungsweise des Enneagramms in den systemischen Kontext gesetzt. Jede Person ist also individuell geprägt vom "System", vom Umfeld, in dem sie/er sich befindet und lebt.

Das Verhalten eines Menschen lässt sich mit dem Geschehen auf einer Theaterbühne vergleichen. Das Systemische Enneagramm geht aber tiefer und betrachtet vergleichsweise, was sich in und hinter den Kulissen abspielt, wer das Publikum ist, wer der/die AutorIn, der/die RegisseurIn und was in den SchauspielerInnen selbst vorgeht. 

Die Persönlichkeitsstruktur ist die Basis, auf dem sich jeder Mensch völlig einzigartig je nach „Umwelteinflüssen“ wie Familie, Biografie, Erlebnisse, etc. entwickelt. Gleiches Verhalten bei unterschiedlichen Menschen bedeutet nicht zwingend die gleiche Enneagrammstruktur!

Deshalb werden den Persönlichkeitsstrukturen keine Namen gegeben. Namen erzeugen Bilder, Vorstellungen und am Ende Klischees. Es ist daher sinnvoll, die Zahlen 1-9 zu verwenden oder die Formen der Grundzentren:

Menschen, die ihr Primärzentrum im Bauch haben, werden der Anordnung im Symbol entsprechend den Strukturen 8, 9 oder 1 zugeordnet:

8 Der expansive Bauch

9 Der gehaltene Bauch

1  Der flüchtige Bauch

 

Menschen, die ihr Primärzentrum im Herz haben, werden der Anordnung im Symbol entsprechend den Strukturen 2, 3 oder 4 zugeordnet:

2 Das strömende Herz

3 Das gehaltene Herz

4 Das flüchtige Herz

 

Menschen, die ihr Primärzentrum im Kopf haben, werden der Anordnung im Symbol entsprechend den Strukturen 5, 6 oder 7 zugeordnet:

 5 Der ausgeprägte Kopf

6 Der gehaltene Kopf

7 Der flüchtige Kopf

 

  

Persönliches Gespräch statt Test

Durch gesellschaftliche oder familiäre Prägungen, Traumata u.ä. können Persönlichkeitsstrukturen verschleiert, überlagert oder deformiert sein. Herkömmliche Enneagramm-Tests sind dadurch nur bedingt brauchbar. Die Enneagramm - Persönlichkeitsbestimmung erfolgt daher immer in einem persönlichen Gespräch plus körperresonanz-orientierter Arbeit. Sie orientiert sich an den 3 Grundzentren Bauch, Herz, Kopf und richtet die Aufmerksamkeit auf die energetische Struktur eines Menschen. Herz-, Bauch- und Kopfenergie können individuell gefühlt und wahrgenommen werden.

Die Kenntnis der eigenen Persönlichkeitsstruktur nach dem Systemischem Enneagramm bringt Ihnen Erkenntnisse über die eigenen Hauptthemen: Lebensthema, Grundbedürfnis, Grundangst, Abwehr- und Reaktionsmechanismen. Sie erfahren Ihre Talente, Defizite, Ihren Aufmerksamkeits- und Kommunikationsstil und vor allem die Strategiemöglichkeiten für Ihre Weiterentwicklung.

 

 

Ihr Nutzen 

Mit der Kenntnis der eigenen 3x3 - Struktur werden Sie sich Ihrer eigenen Persönlichkeit bewusst. Das Bewusstwerden der eigenen Persönlichkeit ist für jeden Menschen der Schlüssel für mehr Erfolg und Zufriedenheit - privat wie beruflich!

Sie entwickeln Verständnis und Verantwortung für Ihr eigenes Handeln und Erleben, lernen alle 3 Energiezentren Bauch, Herz und Kopf zu nutzen und sind dadurch motivierter und authentischer. Durch den besser gesteuerten Umgang mit sich selbst verstehen und akzeptieren Sie auch andere Menschen in ihrer individuellen Persönlichkeit besser. Sie optimieren Ihre Kommunikation, Ihren Führungsstil, Ihren Umgang mit KundInnen, Ihre Auswahl von MitarbeiterInnen. Sie erreichen Ihre Ziele viel einfacher!

Ein effektiver Nutzen des Systemischem Enneagramms für den/die Einzelne/n, für eine Gruppe oder das Unternehmen entsteht allerdings vor allem durch die ständige Beobachtung und Wahrnehmung der jeweiligen Struktur!

Nur durch tägliches bewusstes Erleben und Erkennen der unterschiedlichen Aspekte der 3x3 - Persönlichkeitsstrukturen, ist es möglich, deren Wirkmechanismen zu durchschauen und vom entsprechenden Potenzial zu profitieren. Es geht eben nicht um die modellhafte Beschreibung von unterschiedlichen Verhaltensweisen, sondern es werden Entwicklungsmöglichkeiten für Menschen und Organisationen aufgezeigt. Gerne begleite ich Sie dabei:

Eine klare Linie für Ihr eigenes Handeln und Erleben.
Besser gesteuerter Umgang mit sich selbst und Anderen.
Bewusste Führungskompetenz.
Nachhaltige Personalentscheidungen.
 

 Lernen Sie die 3 Energiezentren Bauch, Herz und Kopf als Ressource zu nutzen, Menschen zu verstehen und erfolgreich zu handeln!